Cyberpunk-Schatz und andere literarische Ausgeburten

Nachtbrenner

NachtbrennerAutor: Myra Çakan
Verlag: Edition Phantasia
Umfang: 264 Seiten
Preis: 45,00 Euro
ISBN: 9783924959869

Myra Çakan gilt als Vorzeigeautorin, geht es um Cyberpunk made in Germany. Mit Ihrem Roman When the Music’s over gelang es der Autorin auf Anhib einen großen Leserschaft zu gewinnen. Der Band Nachtbrenner vereint ihre Kurzgeschichten aus den Jahren 1990 bis 2004, die in den Magazinen Alien Contact und c’t erschienen. In dem Vorwort des Bandes betont Verleger und Kenner des SF-Genre Joachim Körber: »Als deutsche Science-Fiction-Autorin ist Myra Çakan – jedenfalls für mich – eine der Wenigen, die auf der internationalen Bühne bestehen können und deren Werke man gern präsentiert sieht, wenn es darum geht, die deutsche SF im Ausland vorzustellen (im Gegensatz zu denen zahlreichen Kollegen, deren Bücher man dann noch lieber unter den dicksten Siebziger-Jahre-Flokati kehren möchte, den man kennt). Die vorliegenden Geschichten liefern einen deutlichen Beweis dafür.«
Nachtbrenner erscheint in einer einmaligen Sammlerausgabe zu 200 nummerierten und signierten Exemplaren.

Das Haus im Schatten

GronerAutor: Auguste Groner
Verlag: Lindenstruth Verlag
Umfang: 134 Seiten
Preis: 27,00 Euro
ISBN: 9783934273344

Die Grand Dame der deutschsprachigen Kriminalliteratur, Auguste Groner, wird itzt von den Lesern und Verlagen wiederentdeckt. Pionierarbeit leistet dabei der Lindestruth Verlag, der primär die unbekannten Weke der Autorin in seinem Programm vorstellt, darunter bisher drei Detektiv Müller-Romane, von denen eine Ausgabe bereits wieder vergriffen ist.
In Das haus im Schatten zwingt ein mysteriöser Mordfall Joseph Müller dazu incognito zu recherchieren und führt ihn zeitweise nach Schweden. Lange zurückliegende Ereignisse werfen düstere Schatten, und Joseph Müller ist gefordert, das Glück einer Familie zu retten. Der Band ist auf 99 Exemplare limitiert.

Hiobs Spiel 1 – Frauenmörder

Hiob 1Autor: Tobias O. Meißner
Verlag: Golkonda Verlag
Umfang: 420 Seiten
Preis: 16,90 Euro
ISBN: 9783942396547

Nur schwer dürfte der distinguierten Leser horrablen Stoffes an der Neuausgabe des ersten Band von Tobias O. Meißners Hiobs Spiel vorbei kommen. Jener Band wurde 2003 im seeligen Eichborn Verlag zum ersten Mal publiziert und gewann ein durchgehendes Echo im Feuilleton und bei der Leserschaft.
In seiner Geschichte verarbeitet der Autor die alte bekannte Thematik, die schon Goethe seinem Faust zugrunde legte und verbringt in in die modere Zeit. Und so ist die Figur des Hiob Monatag ein Magier, der mit dem Satan NuNdUuN einen Pakt eingeht. Er muss die Aufgaben des Höllischen lösen, um Punkte zu sammeln. Schafft er das, kann er die Welt damit erlösen. Der Autor setzt sich beim Erzählen indes mit scheinbar diebischen Vergnügen über viele schriftstellerische Konventionen hinweg, was das Lesen zum Erlebnis machen dürfte. Um-Ecken-denken wird zur ersten Voraussetzung, das Unkonventionelle zu erwarten die Realität. Der Golkonda Verlag hat gut daran getan, den Band wieder aufzulegen; war er doch in der Eichborn Ausgabe nur noch selten und für viel Geld zu erhalten.

Bild-und Recherequellen: Golkonda Verlag, Lindenstruth Verlag und Edition Phantasia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s