Ein Lebenszeichen …

cover_hdqcover

… wollte ich auf dieser Seite wieder einmal geben, die ich in diesem Jahr doch so sehr vernachlässigt habe. Das allerdings nicht ohne Grund. Mein kleines Buchprojekt, die Edition CL, ist zum Kleinstverlag ausgewachsen, aktuell ist das neuste Buch, HINTER DEM QUECKSILBER, erschienen. Eine Sammlung mit 25 klassisch-phantastischen Geschichten, die zwischen 1890 und 1945 entstanden.
Und auch CTHULHU LIBRIA, das mit dem ÄON-Projekt 2015 zu Grabe getragen werden musste, ist nun als CTHULHU LIBRIA NEO wiederauferstanden und feiert bereits die zweite Ausgabe mit dem Thema MARITIME SCHRECKEN. Mehr dazu gibt die Seiten der EDITION CL preis.
Was gibt es nun Neues auf dem Dunklen Planeten … Nun, die Lovecraft/Cthulhu-Liste wurde wieder aktualisiert und in den nächsten Tagen folgen Lovecrafts Werke (Verschiedene Schriften).
Ob ich wieder regelmäßig dazu komme, diese Seite zu pflegen, steht in den Sternen. Zumindest den Listen möchte ich eine gewisse Aktualität erhalten. Ich hoffe, dass mir dieser Vorsatz gelingt!

ZWIELICHT 7

sis - tib -zwielicht 7 75 dpi

Ganz eigennützig möchte ich an dieser Stelle auf ZWIELICHT 7 hinweisen. Das Buch enthält wieder einen interessanten Mix aus Geschichten von Phantastik bis Horror und Sachartikeln zum Genre. Ich bin darin mit einem Sachtext zu Martin Luserke vertreten.

Anthologie (Hrsg. Michael Schmidt/Achim Hildebrand)
Verlag: Saphir im Stahl
Umfang: 386 Seiten
ISBN: 9783943948561
Preis: 12,95 €

Inhalt
Alyssa Wong – Die Königin der Fischer (The Fisher Queen)
Ellen Norten – Der Knochen
Michael Tillmann- Ein so guter Mensch, man könnte kotzen
Christian Weis – Gulag
Algernon Blackwood – Der Preis von Wiggins Orgie (The Price of Wiggins’s Orgy)
BettinaFerbus – Radio 4
Daniel Huster – Flesh Drive USB
Dominik Grittner – Eins, Zwei, Drei – Turnschuh
Sheila Hodgson – Der Fluchstein (The Loadstone)

Artikel
Sheila Hodgsons – Der Geist M.R. James
Björn Ian Craig – Sheila Hodgson
Daniel Neugebauer – Jahrmarkt des Grauens: Ray Bradbury besucht den Jahrmarkt
Eric Hantsch – Martin Luserke: Maritimes Dunkel
Katharina Bode – Die Unsterblichkeit des Vampirs

WAHNGEBILDE

wahn_coverDie EDITION CL ist wieder um einen Band reicher. Bereits am 17.10.2015 erschien der von dem Phantastik-Kenner Lars Dangel herausgegebene Band WAHNGEBILDE. Die Illustrationen und das Cover stammen von Jörg Kleudgen.

Sie kommt nun jeden Abend, sobald es im Hause still geworden ist und ich Franz entfernt habe. Ich weiß nicht, wie die Zeit hingeht, ich weiß auch nicht, wann sie mich verläßt. Sie nimmt mich in ihre weichen Arme und wiegt mich und singt dazu – unverständliche fremde Worte, die nicht enden –, und dann schlafe ich ein. Wenn ich erwache, so ist sie gegangen. Dann suche ich das Bett auf, aber ich finde dort keine Ruhe mehr. Schmerzen und Kälte plagen mich. Heute früh hatte ich Schüttelfrost. Das ist etwas sehr Unangenehmes. Aber Furcht kenne ich nicht mehr, gar nicht mehr!

13 verlorene, phantastische Schätze, entstanden vor 1900 präsentiert dieser Band, herausgegeben von Lars Dangel, illustriert von Jörg Kleudgen.
Enthalten sind Beiträge von Rudolf Lindau, Frank R. Stockton, F. O. Tenneberg, Ludwig Bechstein, Eduard Grisebach, Alexander von Ungern-Sternberg, Ludwig Baczko, Christoph Kuffner, Emile Sigogne, Wolfgang Adolf Gerle, Ossip Schupin und Friedrich Haßlwander.

Der Band umfasst 308 Seiten, ist auf 100 Exemplare limitiert und von Herausgeber und Illustrator signiert.
Wahngebilde ist in Leinen gebunden, mit Goldprägung auf dem Buchrücken, Schutzumschlag und Lesebändchen. Es kann per Mail an redaktion(at)cthulhu-libria.de oder über das Bestellformular auf der Seite der Edition CL bestellt werden. Preis 25,00 € zuzüglich 1,65 € als Büchersendung oder 4,40 € als Päckchen.

TEATRO OSCURA

Als federführender Herausgeber ist es mir eine große Freude auf das neustes Buch der Edition CL hinweisen zu dürfen: Teatro Oscura!

TO-CoverDiese Ereignisse liegen zwei Tage zurück. Seitdem mehren sich die Zeichen, dass Venedig untergehen wird. Von Zeit zu Zeit durchläuft ein Beben das Hotel Lux, und als ich gestern zum ersten Mal das Gebäude verließ, waren einige Gehwegplatten auf dem Weg zum Markt geborsten. Ein Riss setzte sich bis in die Fassade eines einst prachtvollen Bürgerpalastes fort. Daraus rann eine zähe, übel riechende Flüssigkeit wie das Harz aus einem Baum, und es war, als sei das Gebäude selbst verletzt und blute.

Als Erich Stern in den Ruinen eines norditalienischen Klosters das Tagebuch seines Landsmannes Ernst Heinrichs findet, ahnt er nicht, dass diese Entdeckung sein Leben verändern wird. Vor der surrealen Kulisse Venedigs durchlebt er Heinrichs bizarre Abenteuer und macht bald Entdeckungen, die ihn zum unfreiwilligen Protagonisten im TEATRO OSCURA machen.

Teatro Oscura ist die überarbeitete Fassung der Romane Der Nachtmahr und Die Rückkehr des Nachtmahrs, die 1997 und 1999 in der Goblin-Press erschienen.

Der Band umfasst 252 Seiten, ist auf 100 Exemplare limitiert und vom Autor signiert. Außerdem enthält der Band sieben farbige Grafiken des Falkenseeer Künstlers Heiko Schulze.
Teatro Oscura ist in Leinen gebunden, mit Goldprägung auf dem Buchrücken, Schutzumschlag und Lesebändchen. Er kann per Mail an redaktion(at)cthulhu-libria.de oder über das Bestellformular auf der Seite der Edition CL bestellt werden. Preis 25,00 € zuzüglich 1,65 € als Büchersendung oder 4,40 € als Päckchen.

ZWIELICHT 6

Die neuste Ausgabe von ZWIELICHT ist schon seit ein paar Wochen erhältlich. Leider komme ich erst jetzt dazu, darüber zu berichten. Wieder hat das gute Stück einiges zu bieten. Neben tollen Kurzgeschichten gibt es wieder einen feinen Teil, der mit Sachartikeln zur Dunklen Phantastik gefüllt ist. Ich darf mich da zu den Glücklichen zählen, die darin vertreten sind. ZWIELICHT 6 ist wieder ein richtiges Rundum-sorglos-Paket geworden. Deshalb zugreifen!

sis - tib -zwielicht 6 tibAnthologie (Hrsg. Michael Schmidt & Achim Hildebrandt)
Verlag Saphir im Stahl
370 Seiten
ISBN: 9783943948486
12,95 €

Geschichten
Christian Weis – Kleiner Vogel, flieg!
Henrike Curdt – Das letzte Müsli
Jörg Kleudgen – Penventinue
Tanja Hanika – Schorchengeist
Jerk Götterwind – Ich liebte ein Zombiemädchen
Sascha Lützeler – Absurde Logik
Lothar Nietsch – Zertifiziert
Marcus Richter – Whatever really Happened to Little Albert
Tanja Wendorff – Das Huhn auf dem Klavier
Michael Tillmann – Mit H. P. Lovecraft auf dem Bahnhofsklo
Algernon Blackwood – Max Hensig

Artikel
Katharina Bode – 125 Jahre Howard Phillips Lovecraft – Through the Gates of life &Fiction
Daniel Neugebauer – ?! oder ein Blick auf Jonathan Carrolls magischen Realismus
Eric Hantsch – Bruno Schulz: Die Mythologie der Häresie

Ein paar kleine Hinweise

Obzwar ich gerade mitten in den Vorbereitungen für den nächsten Band der Edition CL stecke, möchte ich an dieser Stelle auf zwei wirklich lesenswerte Bücher hinweisen.
Zum einen auf den Debüt-Roman von Torsten Scheib. Mit Toxic Lullaby hat er sich den besten Stoff ausgesucht. Er basiert auf dem gleichnamigen Film von Ralf Kemper. Das solltet ihr euch reinziehen! Ist ein Befehl!

TOXIC LULLABY

hx3cover500
Torsten Scheib & Ralf Kemper
p.machinery, 2014, PB 228 Seiten
ISBN: 9783957650061

Inhalt

Was als unbeschwerter, sommerlicher Ausflug aufs Land begann, mündet für Eloise in einen wahr gewordenen Albtraum. Alleine, hilflos und ohne Erinnerung erwacht sie unvermittelt inmitten einer vergifteten, der Seele beraubten, toten Welt. Wer hier überleben will, muss sich jener Hülle entledigen, die ihn einst zum Menschen gemacht hat. »Fressen oder gefressen werden« lautet das oberste Gesetz. Am Tage oder in der Nacht, wenn unersättliche Kreaturen namens »Schläfer« auf Beutezug gehen. Gemeinsam mit einer Handvoll abgehärteter Überlebenskämpfer begibt sich Eloise auf die Suche: nach der Wahrheit und nach der mysteriösen, legendären »Grünen Insel«, dem angeblich letzten unversehrten Ort auf Erden. Doch was sie am Ende ihrer Odyssee finden wird, übersteigt sogar ihre schlimmsten Fantasien BEI WEITEM …

ZWIELICHT CLASSIC 7

Tja, und dann gibt es noch die neuste Ausgabe von Zwielicht Classic, nämlich die Nummer 7. Da finden sich wieder geniale Geschichten, die zwar schon in anderen Publikationen erschienen sind, aber heute teilweise nur noch schwer aufzutreiben sind. Außerdem enthält auch dieser Band wieder informative Artikel. Als E-Book ist es bereits erhältlich, das Print folgt Ende diesen Jahres. Im Übrigen sei noch erwähnt, dass das Cover wieder von Björn Ian Craig gemacht wurde!

Zwielicht Classic 7

Michael Schmidt (Hrsg.)
CreateSpace IPP, 2014, ca. 182 Seiten
ISBN: folgt

Inhalt

Sie suchen Horror in all seinen Facetten?
Wir bieten Ihnen in 8 Portionen Überraschendes.
Mal gruselig, mal lustig, mal philosophisch, doch niemals langweilig.
Eine Auswahl aus drei Jahrzehnten dunkler Literatur und das schon zum siebten Mal.

Geschichten
Norbert Lütke – In Ewigkeit Amen (2013)
Malte S. Sembten – Der Blutfalter (1996)
Christian Baier – Sättigung (2012)
Andreas Gruber – Ristorante Mystico (2006)
Christian Weis – Die andere Seite (2009)
Wolfgang Breitkopf – Geisterbahn (2012)
Harald A. Weissen – Hypothermie (2012)
Arthur Gordon Wolf -Opus Carnis (1994)

Artikel
Achim Hildebrand – Verneige dich, ich bin der Kaiser der Träume (2006)
Eric Hantsch – Aus dem vergessenen Bücherregal

Der Preis ist heiß

Liebe Freunde!
Auch in diesem Jahr wird wieder der VINCTEN PREIS, der Award für Horror und Dunkle Phantastik, ausgelobt. Bis einschließlich dem 16. Februar 2014 können alle Mitglieder des Horror-Forum.com und eine ausgewählte Jury aus Autoren, Grafikern, Verlegern und Journalisten ihr Lieblingswerk des Jahres 2013 in den Kategorien Roman, internationales Werk, Kurzgeschichte, Anthologie/Magazin/Geschichtensammlung, Hörspiel/Hörbuch und Sonderpreis nominieren.
Wer seine Stimme bisher noch nicht abgegeben haben sollte, der kann das noch unter vincent(at)defms.de tun oder eine PN im Horror-Forum.com an Mammut oder Elmar senden.
Ran an den Speck!