Der Preis ist heiß

Liebe Freunde!
Auch in diesem Jahr wird wieder der VINCTEN PREIS, der Award für Horror und Dunkle Phantastik, ausgelobt. Bis einschließlich dem 16. Februar 2014 können alle Mitglieder des Horror-Forum.com und eine ausgewählte Jury aus Autoren, Grafikern, Verlegern und Journalisten ihr Lieblingswerk des Jahres 2013 in den Kategorien Roman, internationales Werk, Kurzgeschichte, Anthologie/Magazin/Geschichtensammlung, Hörspiel/Hörbuch und Sonderpreis nominieren.
Wer seine Stimme bisher noch nicht abgegeben haben sollte, der kann das noch unter vincent(at)defms.de tun oder eine PN im Horror-Forum.com an Mammut oder Elmar senden.
Ran an den Speck!

Advertisements

And the Winner is…

Vince2013

… nun, ob man sich als Viertplatzierter (für Cthulhu Libria) beim diesjährigen Vincent Preis als Gewinner sehen kann, mag dahingestellt. Ich fühle mich dennoch so – und sehr geschmeichelt. Es ist schön, wenn die Arbeit, der man mit Leidenschaft nachgeht, eine solche Resonanz findet, dass sie auf diese Art honoriert wird. Ich kann nur zum wiederholten mal DANKE sagen!
Unabhänig davon sollte aber nicht das Engagement der Team-Mitglieder von CL vergessen werden, ohne das dass Zine nicht möglich wäre. Diese Auszeichnung geht gleichermaßen an Euch, Jungs und Mädels – und damit ebenfalls ein großer DANKE für Eure tolle Arbeit und Unterstützung!

Vincent Preis 2012 Hauptrunde

Copyright by Björn Ian Craig und Vincent Preis
Copyright by Björn Ian Craig und Vincent Preis

Bis zum 14. April 2013 läuft noch die Hauptrunde für den Vincent Preis 2012. Jeder, der die deutsche Horror- und Phantastik-Literatur unterstützen möchte, sollte abstimmen!
Wahlberechtigt sind alle Mitglieder des Forums www.horror-forum.com und diejenigen, die in den ersten 5 Runden schon mal mit abgestimmt haben. Wer sich berufen fühlt, dem Vincent Preis seine Expertise zur Verfügung zu stellen, kann einfach bei uns nachfragen. Von uns kontaktierte Personen sind natürlich ebenfalls stimmberechtigt.

Die Regeln des Vincten Preis können hier eingesehen werden. In jeder Kategorie können bis zu drei Favoriten genannt werden:

1.Platz= 3 Punkte
2.Platz= 2 Punkte
3.Platz= 1 Punkt

Es kann auch für einzelne Kategorien abgestimmt werden. Unterstützen kann man den Vincent Preis wie hier beschrieben.
Stimmabgabe an vincent(at)defms.de per Email oder per PN( an mammut bzw. Elmar ) des Horror-Forums.

Für die Hauptrunde nomminiert sind:

1. Bester deutschsprachiger Roman
Kai Meyer – Das zweite Gesicht (Blitz Verlag)
Michael Dissieux – Graues Land – Die Schreie der Toten (Luzifer Verlag)
Michael Siefener- Der schwarze Atem Gottes (Atlantis Verlag)
Rona Walter – Kaltgeschminkt (Luzifer Verlag)
Vincent Voss – 172,3 (Luzifer Verlag)

2. Bestes internationales Literaturwerk
Adam Nevill – Apartment 16 (Heyne)
Edward Lee – Innswich Horror (Voodoo Press)
Jeffrey Thomas – Geschichten aus dem Cthulhu Mythos (Festa)
Ronald Malfi – Die Treppe im See (Voodoo Press)
Stephen King – Wind (Heyne)
Tim Curran – Verseucht (Festa)

3. Beste deutschsprachige Kurzgeschichte
Alisha Bionda – Die Moorleichen (Snakewoman)
Jörg Kleugden – Traumweben (Der Fluch der Hexe)
Markus K. Korb – C-M-B (Schock!)
Michael Tillmann – Himmelreich der Autisten (Hunger)
Tim Svart – Musik der Finsternis (Musik der Finsternis)
Torsten Sträter – All Killers, no Fillers (Hunger)
Vincent Voss – 101112 (2012. T minus Null )

4. Beste Grafik aus dem deutschsprachigem Raum
Björn Ian Craig – Dhormenghruul (Eloy Edictions)
Christian Krank – Schock! (Atlantis Verlag)
Lars Maria Maly – Die Treppe im See (Voodoo Press)
Mark Freier – Hunger (Blitz Verlag)
Timo Kümmel – Lasst die Toten ruhen (Atlantis Verlag)

5. Beste deutschsprachige Anthologie/Kurzgeschichtensammlung/Magazin
Alisha Bionda (Hg.) – Sherlock Holmes und das Druidengrab (Fabylon Verlag)
David Grashoff und Pascal Kamp – Hunger (Scratch/Blitz Verlag)
Malte S. Sembten – Dhormengruul (Eloy Edictions)
Markus K. Korb – Schock! (Atlantis)
Michael Schmidt – Zwielicht Classic 2 – Anthologie (ebook)

6. Bestes deutschsprachiges Hörspiel/Hörbuch
Ernst Vlcek & Marco Göllner – Dorian Hunter 19: Richtfest (Zaubermond Audio / Folgenreich)
H. P. Lovecraft & Marc Gruppe: Gruselkabinett 66 & 67: Der Schatten über Innsmouth (Titania Medien)
Harald A. Weisen – Begegnung mit Skinner (Action-Verlag)
Kai Meyer & Marco Göllner – Loreley (Zaubermond Audio)
Kai Schwind – Das Lufer-Haus (Lauscherlounge)
Markus Heitz – Oneiros – Tödlicher Fluch (Audio Media Verlag)
Michael Knoke & Jörg Kleudgen – Totenmaar (Action-Verlag)

7. Sonderpreis
Eric Hantsch für Cthulhu Libria
Joachim Körber und Edition Phantasia
Jörg Kleudgen für Goblin Press, Förderung junger Autoren und die Literaturseiten in den Musikmagazinen Gothic und
Gothic grimoire.
Markus K. Korb und Christian Krank mit Schock! für das schönste Buch 2012
Uwe Voehl für über 30 Jahre Horrorliteratur

Jungs und Mädels, auch dazu wieder meine Aufforderung: JETZT MITMACHEN!

Vincent Preis 2012

Copyright by Björn Ian Craig und Vincent Preis
Copyright by Björn Ian Craig und Vincent Preis
Auch in diesem Jahr wird – bereits zum sechsten Mal – der Vincent Preis verliehen. Wer also dazu beitragen möchte, Horror und Unheimliche Phantastik im deutschsprachigen Raum zu fördern, der sollte abstimmen! Eine Sammlung bisher aufgefallener Veröffentlichungen findet sich hier: Horror 2012. Werke die fehlen, können bei den Veranstaltern des Preises Michael Schmidt und Elmar Huber gemeldet werden.

Nominierungsberechtigt sind alle Werke mit deutschsprachiger Originalausgabe des Genres Horror und Unheimliche Phantastik. Mystery, Psycho-Thriller und artverwandte Varianten der düsteren Phantastik sind ebenfalls nominierungsberechtigt. Für den Vincent Preis 2012 werden nur Werke aus diesem Genre berücksichtigt, die in deutschsprachiger Originalausgabe auch 2012 erschienen sind.

Wahlberechtigt sind alle Mitglieder des Forums www.horror-forum.com und diejenigen, die in den ersten 5 Runden schon mal mit abgestimmt haben. Wer sich berufen fühlt, dem Vincent Preis seine Expertise zur Verfügung zu stellen, kann einfach bei uns nachfragen. Von uns kontaktierte Personen sind natürlich ebenfalls stimmberechtigt.

Es gibt eine Nominierungsrunde, die 5 Erstplatzierten erreichen die Nominierungsliste und damit die Endrunde. Bei Punktgleichheit wird diese Liste entsprechend verlängert.

Jeder Autor bzw. Grafiker darf nur einmal auf der Nominierungsliste erscheinen. Werden mehrere Werke nominiert, wird das zweite Werk gestrichen und das sechstbeste rückt nach. Diese Regel gilt nicht für Herausgeber von Anthologien und Magazinen.

Die Vorrunde für den Vincent Preis 2012 läuft bis zum 17.2.2013.

Die Regeln des Vincten Preis können hier eingesehen werden. In jeder Kategorie können bis zu drei Favoriten genannt werden:

1.Platz= 3 Punkte
2.Platz= 2 Punkte
3.Platz= 1 Punkt

Es kann auch für einzelne Kategorien abgestimmt werden. Unterstützen kann man den Vincent Preis wie hier beschrieben.
Stimmabgabe an vincent@defms.de per Email oder per PN( an mammut bzw. Elmar ) des Horror-Forums.
Nominiert werden kann in den Kategorien:

Bester deutschsprachiger Roman

Bestes internationales Literaturwerk

Beste Kurzgeschichte

Beste Grafik aus dem deutschsprachigem Raum

Beste deutschsprachige Anthologie/Kurzgeschichtensammlung/Magazin

Bestes deutschsprachiges Hörspiel/Hörbuch

Sonderpreis

MITMACHEN! JETZT!